Statuten

Statuten Interessengemeinschaft Brauerei-Steckborn Steckborn, 13.02.2014

 

Statuten

der Interessengemeinschaft Brauerei Steckborn (IG-BSt)

 

Art. 01 Die Interessengemeinschaft Brauerei Steckborn ist ein Verein im Sinne  von Art. 60ff des ZGB.

 

Art. 02 Der Sitz des Vereins befindet sich in Steckborn.

 

Adresse: IG Brauerei Steckborn

 Roger Pernet

 Frauenfelderstrasse 19a

 8266 Steckborn

 

Art. 03 IG-BSt bezweckt die Förderung:

 a) der Herstellung und des Vertriebs von Bier und Produkten im Zusammenhang mit Bier.

 b) des regionalen Rohstoffanbaus und Verarbeitung der Rohstoffe und Zutaten.

 c) von Veranstaltungen rund um das Thema Bier.

 d) der Geselligkeit und der Kultur rund um Bier

 

 Der Verein führt ein Vereinslokal mit Infrastruktur in Steckborn.

 

Art. 04 Die IG-BSt führt ein Mitgliederverzeichnis mit den Kategorien:

 a) Mitglieder

 b) Gönner

 c) Ehrenmitglieder

 d) Vorstandsmitglieder

 

Art. 05 Mitglied kann jede Frau oder Mann ab 18 Jahren werden, mit Interesse  an der Bierkultur und Bezug zur Region Untersee und Rhein.

 

 Mitglieder stellen sich zur Verfügung, um Freiwilligenarbeit in  Arbeitsgruppen zu leisten

 

 Die GV bestimmt über die Aufnahme neuer Mitglieder.

 

 Gönnermitglieder bzw. Sponsoren sind natürliche oder juristische  Personen welche die IG-BSt ideell und mit regelmässigen oder  unregelmässigen finanziellen Beiträgen unterstützen. Es können mit  ihnen zu diesem Zweck Verträge abgeschlossen werden. Sie werden  zur GV eingeladen, haben aber kein Stimmrecht.

 

 Ehrenmitglieder werden Mitglieder mit besonderen Leistungen für die  IG-BSt. An der GV können Mitglieder auf spontanen Vorschlag in den  Ehrenmitgliederstand gesetzt werden.

 

 Vorstandsmitglieder sind von der GV für ein Jahr gewählt und sind für  das Vereinsjahr vom Mitgliederbeitrag befreit.

 

Art. 06 Beiträge:

a) Mitgliederbeitrag

b) Gönner- und Sponsorenbeiträge

 

Die GV verabschiedet den Mitgliederbeitragvorschlag des Vorstandes. Der Entscheid der Mittelverteilung liegt beim Vorstand und hat sich am Budget zu orientieren.

 

Art. 07 Die Mitgliedschaft erlischt mit dem Tode, dem Austritt oder Ausschluss  des Mitgliedes. Ein Mitglied kann jederzeit ohne Grundangabe aus dem  Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den  Ausschlussentscheid; das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an  der Generalversammlung weiterziehen. Der Austritt ist nur auf das  Ende des Kalenderjahres möglich und ist dem Vorstand schriftlich  mitzuteilen. Mit dem Austritt oder Ausschluss erlischt jeder Anspruch  auf das Vereinsvermögen. Die fälligen Ansprüche der Vereinigung  gegenüber austretenden Mitgliedern bleiben vorbehalten.

 

Art. 08 Für die Verbindlichkeiten der IG-BSt haftet allein und ausschliesslich  das Vereinsvermögen.

 

Art. 09 Das Rechnungsjahr ist das Kalenderjahr.

 

Art. 10 Die Organe des Vereins sind:

 a) Generalversammlung

 b) Vorstand

 c) Rechnungsrevisoren

 

Art. 11 Revisoren:

 Die Generalversammlung wählt jährlich zwei Rechnungsrevisoren,  welche die Buchführung kontrollieren und mindestens einmal jährlich  eine Stichkontrolle durchführen.

 

Art. 12 Unterschrift:

 Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift des  Präsidenten zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.

 

Art. 13 Generalversammlung (GV):

  Die GV findet im 1. Quartal des Jahres statt. Anträge für die GV    müssen jeweils bis Ende Jahr beim Präsidenten eingehen. Die    Einladung zur GV wird 2 Wochen vor Beginn versendet.

 

Traktanden:

0. Apéro

1. Begrüssung, Präsenz und Wahl des Stimmenzählers

2. Abnahme des Protokolls der letzten GV

3. Abnahme des Jahresberichtes des Vorstandes sowie der Revisoren.

4. Entlastung des Vorstandes und der Revisoren

5. Wahl des Vorstandes und der Revisoren

6. Abnahme des Budgets

7. Festsetzung der Mitgliederbeiträge

8. Anträge des Vorstandes

9. Anträge aus dem Mitgliederkreis

10. Statutenänderungen

11. Mutationen

 

 Die Reihenfolge der Traktandenliste kann vom Vorstand beschlossen  werden. Diese ist den Mitgliedern mit der Einladung mitzuteilen.  Wahlen und Abstimmungen erfolgen offen, sofern nicht die Mehrheit  der Anwesenden eine geheime Abstimmung verlangt. Beschlüsse  werden grundsätzlich mit einfacher Mehrheit gefasst. Abmeldungen für  die GV sind dem Vorstand schriftlich bis fünf Tage vor der  Versammlung abzugeben.

 

Art. 14 Der Vorstand konstituiert sich selbst und besteht aus:

a) Präsident

b) Vize-Präsident

c) Aktuar

d) Kassier

e) Braumeister

f) Beisitzer

 

Der Präsident wird an der GV namentlich gewählt.

 

Der Vorstand ist verantwortlich für die gesetzes- und statutenkonforme Führung der laufenden Geschäfte und die Umsetzung der Ziele der Interessengemeinschaft. Er vollzieht die Beschlüsse der Versammlung, plant, organisiert, entscheidet, delegiert und kontrolliert die Vereinsarbeit.

 

Art. 15 Die Auflösung des Vereins kann an einer GV mit einem Mehr von drei Vierteln der anwesenden Stimmen beschlossen werden. Bei Auflösung des Vereins bestimmt die Generalversammlung mit einfachem Mehr über die weitere Verwendung des Vereinsvermögens.

 

Diese Statuten wurden durch die Gründerversammlung vom 13.2.2014 angenommen. Änderungen wurden an der Generalversammlung am 26.2.2016 vorgenommen.

 

 

 

Der Präsident: _________________  Der Aktuar: _________________